Willkommen in der Welt der Open Roberta-Roboter!

  • Im Open Roberta Lab erwachen Roboter zum Leben!
  • Das tun sie natürlich nicht allein, denn sie brauchen deine Hilfe!
  • Aber keine Sorge: Mit der bunten Programmiersprache NEPO kannst du die Programme für die Bots ganz leicht selbst zusammenbauen.
  • Hier erfährst du, welche Roboter du im »Lab« programmieren kannst.

Kein Bot? Kein Problem!

Du besitzt keinen Roboter oder Mikrocontroller? Das ist kein Problem. In der Open Roberta SIM kannst du deine NEPO-Programme direkt im Internetbrowser testen.

Die SIM ist für EV3 und NXT von LEGO MINDSTORMS verfügbar oder für die Mini-Computer BBC:Microbit und Calliope mini. Wähle einfach im Lab dein Wunschsystem aus und klicke rechts auf SIM. Jetzt testen...

CALLIOPE MINI

Programmiere dir deinen eigenen Computer, der noch nicht einmal so groß wie deine Hand ist – der Calliope mini macht es möglich!

»Male« Herzen oder Smileys auf den Bildschirm deines Calliopes oder mach‘ Musik und komponiere Lieder. Werde zum Game-Entwickler und erschaffe deine eigenen Spiele. Oder mache den kleinen Stern zum Smartphone und schicke Nachrichten an die »minis« deiner Freunde. Lege jetzt los und bau die ersten Programme im Open Roberta Lab. In der »SIM« kannst du sie selbst ohne eigenen Calliope mini testen!


 

BBC micro:bit

Der BBC micro:bit ist »der britische Bruder« vom sternförmigen Calliope mini, denn er kommt aus Großbritannien. Ganz nach dem Motto »klein aber oho« kannst du auf dem Mikrocontroller spannende Programme erstellen.

Der BBC micro:bit hat einen kleinen Bildschirm, der aus 25 Lämpchen besteht, zwei Tasten und viele weitere spannende Sensoren und Extras. Du kannst Bilder auf ihm »malen« oder deinen eigenen Kopfrechentrainer programmieren. Mit mehr Erfahrung kannst du sogar Game-Entwickler werden und deine eigenen Spiele erschaffen. Probier es gleich aus im Open Roberta Lab. Übrigens: In der SIM kannst du deine Programme auch ohne eigenen BBC micro:bit testen!


 

Bot’n Roll

Der Bot'n Roll sieht nicht nur cool aus, in ihm steckt auch richtig viel Power. Programmiere den Roboter im Open Roberta Lab und teste, was in ihm steckt.

Lass ihn wie ein Rennauto über einen Parcours fahren. Oder programmiere deinen eigenen Tanzbot und lass ihn eine Choreographie aufführen. Auch Eltern, die im Weg stehen, oder geschlossene Zimmertüren sind kein Problem, denn der Bot’n Roll kann ausweichen. Lege jetzt los und bau die ersten Programme im Open Roberta Lab!


 

B-O-B-3

Der B-O-B-3 bringt nicht nur Programmierspaß, sondern ist auch was für Tüftelfans. Er besteht aus 26 Bauteilen, die Hälfte darfst du selbst einbauen und dann geht's ans Programmieren im Open Roberta Lab.

Dank seiner Sensoren ist der Roboter vielseitig einsetzbar. Du kannst B-O-B-3 zum Wächter deiner Werstachen machen, als Taschenlampe verwenden oder als Thermometer. Los geht's im Open Roberta Lab.


 

LEGO MINDSTORMS EV3

Mit dem Lego Mindstorms EV3 kannst du dir deinen eigenen Roboter genau so bauen wie du ihn dir vorstellst. Zum Beispiel als rasantes Rennauto oder aber als Biene, die ihre Umgebung nach Blumen absucht.

Mit der bunten Programmiersprache NEPO erweckst du deinen Roboter zum Leben. Schon bald kann er einer farbigen Linie folgen, mit den Augen zwinkern oder Musik abspielen, wenn das Licht angeht. Lege jetzt los und baue die ersten Programme. Noch was: Wenn du im Open Roberta Lab auf »SIM« klickst, kannst du deine Programme mit einem kleinen Roboter direkt auf dem Computer testen.


 

LEGO MINDSTORMS NXT

Der Lego Mindstorms NXT ist das Vorgängermodell des EV3-Roboters. Wie seinen jüngeren Bruder kannst du auch den »NXT« nach deiner Vorstellung zusammenbauen. Lass ihn wie einen Hund laufen, wie eine Spinne über den Boden krabbeln oder wie ein Auto durch die Gegend düsen.

Der »NXT« verfügt über verschiedene Sensoren, z.B. einen Licht-, einen Ultraschall- oder einen Sound-Sensor. Lege jetzt los und baue die ersten Programme im Open Roberta Lab zusammen, mit der bunten Programmiersprache ist das ganz leicht. Kein Roboter? Kein Problem! Klicke im Open Roberta Lab einfach auf »SIM«: Ein kleiner Roboter führt deine Programme direkt auf dem Bildschirm aus.


 

NAO

NAO ist fast wie ein Mensch. Er hat Augen, Ohren, einen Mund und weitere Sensoren, die ihn seine Umgebung wahrnehmen lassen. Mit der bunten Programmiersprache NEPO kannst du den süßen Roboter kinderleicht zum Leben erwecken!

Selbst wenn du vorher noch nicht programmiert hast, kannst du die Programme für NAO im Open Roberta Lab ganz einfach mittels »drag and drop« zusammenbauen. Der 58 cm große Bot kann laufen, hören, sprechen und sehen. Ob eine Runde »Schnick, Schnack, Schnuck«, kunstvolle Choreografien oder doch lieber ein paar Worte? Das alles ist für NAO kein Problem.